PARTNER

MEANDROS LTD

ATHEN, GRIECHENLAND

Die koordinierende Institution aus Athen (GR) wurde 1993 gegründet.

Meandros Ltd. ist ein traditionelles Familienunternehmen mit fünf Vollzeit- und zehn bis fünfzehn Teilzeitmitarbeitern, hauptsächlich Fachleuten aus allen Bereichen von Bildung und Wissenschaft. Für dieses Projekt arbeiten von den Angestellten des Unternehmens drei Vollzeit- und zwei Teilzeitmitarbeiter.

ERFAHRUNG: Das Verlagshaus verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Entwicklung von Lernmaterialien und ist auf Bücher und CD ROMs spezialisiert. Meandros Ltd. versorgt seit vielen Jahren Schüler der griechischen Sprache mit Lernmaterial für Grund- und weiterführende Schulen, sowie Büchern für Erwachsene. Die Einrichtung arbeitet mit Schulen und Universitäten in ganz Griechenland zusammen und organisiert Bildungsseminare und Vorträge. Das Verlagshaus gibt eine Zeitung (“Στηθοσκόπιο”) mit 15.000 Lesern und ein Magazin („Non Paper“) mit etwa 2.000 Lesern in ganz Griechenland heraus.

Meandros Ltd. veröffentlicht regelmäßig neue Lernmaterialien und arbeitet daher ständig mit zahlreichen Lehrern und Sprachexperten zusammen, verfügt über die nötige Erfahrung, um das griechische Lernmaterial für das Projekt zu erstellen, sowie  Fachkompetenz im Verlegen von Büchern und in der Produktion von CD ROMs.

Zu Erfahrungen mit nationaler und transnationaler Zusammenarbeit: Meandros Ltd. arbeitet mit den griechischen Ministerien für Bildung und Kultur zusammen, um pädagogische Broschüren und Sonderausgaben zu veröffentlichen. Die Institution verfügt über hervorragende Beziehungen zu Schulen und Ausbildungszentren und Kontakte zu Migrantenorganisationen aus der Region Athen und anderen Städten wie Thessaloniki, Patras, Larissa und Heraklion. Auf europäischer Ebene arbeitet die Einrichtung mit anderen Verlagshäusern und Bildungseinrichtungen aus Zypern, England, und Frankreich zusammen. Meandros Ltd. hat erfolgreich an zwei Projekten der Europäischen Kommission zum Thema „Drogenprävention“ teilgenommen, ist Koordinator für ein LINGUA Projekt und arbeitet aktuell mit Institutionen aus England, Frankreich, Polen, Estland, Rumänien, Bulgarien und der Türkei zusammen.