PARTNER

IBERIKA SPRACHSCHULE

BERLIN, DEUTSCHLAND

Iberika ist eine private Sprachschule und Bildungseinrichtung aus Berlin. Die Schule beschäftigt sieben Vollzeitmitarbeiter und je nach Saison zwischen 20 und 30 Teilzeitmitarbeiter. Bei Iberika lernen wöchentlich etwa 160 Schüler.

Seit über zehn Jahren werden bei Iberika neben den Sprachen der Iberischen Halbinsel auch verschiedene Minderheitensprachen unterrichtet. Die Dozenten sind prinzipiell Muttersprachler und haben sowohl ein Fachstudium absolviert, als auch einen obligatorischen Abschluss in Didaktik erworben. Iberika besitzt Prüfungsberechtigungen für alle europäischen Sprachzertifikate und arbeitet als Mitglied diverser Dachverbände aktiv an der Entwicklung innovativer Lehrmethoden mit. Iberika ist anerkannter Bildungsträger für berufliche Weiterbildungen und gibt in Unternehmen berufsspezifische Sprachkurse, aber auch Fortbildungen in Landeskunde und Interkulturellem Training. Der muttersprachliche Hintergrund der Dozenten garantiert, dass im Sprachunterricht immer auch die Kultur des jeweiligen Ziellandes intensiv vermittelt wird.

Einen wichtigen Schwerpunkt der Arbeit Iberikas stellen Kurse für Deutsch als Fremdsprache dar. Berlin ist eine Stadt, in der türkische Migranten einen großen Anteil an der Bevölkerung darstellen. Unter Iberikas Schülern befinden sich daher schon immer zahlreiche türkische Migranten, viele von ihnen ohne jegliche Deutschkenntnisse. In den Kursen für Deutsch als Fremdsprache spielt neben dem Lernen grundlegender und alltagstauglicher Sprachkenntnisse besonders die Vermittlung der deutschen Kultur eine tragende Rolle. Anhand des didaktischen Konzeptes, aber auch aufgrund der individuellen Betreuung unterstützt Iberika seit Jahren aktiv Migranten bei ihrer Integration in Deutschland. Iberika führt diese Integrationskurse häufig im Auftrag des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge durch.

Iberikas Arbeit basiert schon immer auf einer alltäglichen europäische Dimension, anders wäre die enge und vertraute Kooperation mit den über fünfzig Partnerschulen nicht möglich. Iberika hat bereits mehrfach aktiv an Mobilitätsprojekten im Rahmen von Leonardo da Vinci Programmen teilgenommen und ist daher mit europäischen Kooperationsprojekten vertraut.